Paul Wallace Wines Black Dog (2017)

Die Malbec-Trauben für die Herstellung dieses aromatischen Rotweines werden von drei einzelnen Blöcken geerntet. Jeder Block hat aufgrund unterschiedlicher Reihenausrichtung und Erziehungssysteme sein eigenes, einzigartiges Profil, welches für eine köstliche Vielschichtigkeit im Wein sorgt. Jeder Block wird separat geerntet. Anschliessend werden die Trauben entrappt und in offenen Gärbehältern geimpft. Der Wein wird im Laufe des Tages regelmässig abgestochen und nach 16 – 18 Tagen auf den Schalen gepresst. Kurz darauf kommt er ins Fass, wo die malolaktische Gärung erfolgt. Der Wein verbringt danach weitere 14 Monate in 225l und 300l französischen Eichenfässern, von welchen 15 % aus neuem Holz bestehen.

Der «Black Dog» besitzt eine dunkle Farbe und wird von unseren Experten als «intensiv» und «charaktervoll» bezeichnet. Er präsentiert sich Ihnen mit einer faszinierenden, etwas exotischen Nase, die Anklänge von blauen und schwarzen Beeren, Johannisbeeren und saftigen roten Pflaumen hervorruft. Beim Eintritt in den Gaumen erleben Sie einen befriedigenden, fruchtigen Mund voller roter und schwarzer Früchte, verbunden durch einen Faden von Gewürzen und zusammengehalten von seidigen Tanninen, gerade genug, um zur Speisefreundlichkeit beizutragen.

Dieser Wein ist nach Pauls kräftigem schwarzen Schatten, einer Labrador/Rottweiler-Kreuzung, namens Jake, benannt. Die Malbec-Traube ist auch als Schwarze Traube bekannt und diese Eigenschaft wurde in den Namen aufgenommen.

CHF 24.90

  • 2017
  • Malbec
  • 75 CL
  • Südafrika

Steckbrief

Rebsorte
Malbec
Alkoholgehalt
13.5 %
Weinregion
Elgin
Jahrgang
2017
Weingut
Paul Wallace Wines
Trinktemperatur
16°C - 18°C
Flaschengrösse
75 CL
Optimale Trinkreife ab Jahrgang
6 Jahre

Trinkempfehlung

Als Beilage zu Gerichten mit rotem Fleisch, Rindersteak, Wild oder langsam gebratenem Lammfleisch servieren oder am Grillfeuer mit Nüssen und Trockenfleisch geniessen.

X

Paul Wallace Wines Black Dog (2017)